Vorstellung x

 

am 22.7.2017
um 20:00 Uhr
im
Eventraum Metropol Kino

Stuttgart, Mumbai und der Verkehr: Mobilität, Gewohnheit und Status

Beschreibung

Indiens Verkehrsnetz ächzt unter dem Bevölkerungswachstum. Nur die Hälfte des Straßennetzes ist asphaltiert, Verkehrsregeln sind variabel auslegbar. Grundsätzlich gilt: der Schwerere hat Vorfahrt. Das viertgrößte Schienennetz der Welt arbeitet mit veralteter Technik. Während die Landbevölkerung oft keinen Anschluss ans Verkehrsnetz hat, schieben sich Mopeds, Pkws, Rikschas neben Fahrrädern und überfüllten Bussen durch die alltäglichen Staus der Metropolen. Straßen- und U-Bahnen gibt es in Kolkata, Delhi und Bangalore; in Mumbai ist eine zweite Straßenbahn in Planung. Wer es sich leisten kann, fährt mit Mietwagen oder Fahrer. Die Luft in Indiens Städten ist stark verschmutzt, doch mangels Alternativen und aufgrund von Gewohnheiten, die auch eine Frage von Status und Vermögen sind, erscheint ein Umdenken hin zu umweltverträglichen Lösungen fern. Mumbais Partnerstadt Stuttgart hat ähnliche Probleme. Das Stadtbild wird geprägt vom Auto – die wirtschaftlichen Vorteile der Industrie werden jedoch getrübt durch Nachteile: So zählte „zu viel Straßenverkehr“ in Bürgerumfragen zu den Top drei der größten Probleme in Stuttgart. Staus und Luftverschmutzung sind Dauerthemen, der Feinstaub stellt eine enorme Belastung für Mensch und Natur dar.


Vorstellung

 

am 22.7.2017
um 16:00 Uhr
im
Eventraum Metropol Kino