Max Clouth

 

resized_0000_Max Clouth.jpgMax Clouth, geboren 1985 in Frankfurt am Main, studierte nach seinem Abitur 2004 Jazz-Gitarre an der Musikhochschule Mainz und an der C.M. von Weber Musikhochschule Dresden, wo er 2009 mit Diplom abschloss.
Im Anschluss folgte ein Studium der klassischen indischen Musik an der Sangit Mahabharati Music School Mumbai bis 2012. Daneben bestritt Max umfangreiche Konzerttätigkeit in Indien und Europa, wirkte an Bollywood-Soundtracks mit und veröffentlichte 2011 sein Album „Guitar“.
2015 wurde er für den Burghauser Jazzpreis nominiert und veröffentlichte sein zweites Album „Return Flight“ auf L+R/ Bellaphon. Seit Herbst 2015 studiert er Filmmusik an der Filmakademie Baden-Württemberg und hat seitdem für zahlreiche Filmproduktionen die Musik komponiert und oft auch selbst eingespielt.
Der Film „Freibadsinfonie“/Regie: Sinje Köhler war für die Studenten-Oscars 2017 nominiert.
Im Mai 2017 erhielt Max Clouth das renommierte Frankfurter Jazzstipendium, im Oktober 2017 folgte die Nominierung für den Deutschen Filmmusikpreis.